NPD Kundgebung 30.07.2009

Heute Nachmittag fand auf den Meininger Markt eine Kundgebung der NPD statt.
Unter dem Motto „Wahltag ist Zahltag“ hielt Hendrik Heller seine Rede,
anschließend Udo Voigt mit dem Aufruf „deutsches Geld für deutsche Arbeit“.
Zwei geschlagene Stunden die sich für die NPD nicht gelohnt haben.

Diese Zeit hätten sie sich mal wieder sparen können.
Das Bündnis gegen Rechts war sofort vor Ort und Stelle,
sowie viele Passanten die sich dazu gesellten um es nicht einfach an uns vorbei geschehen zu lassen.


Mehr konnten sie sich nicht leisten.
Dazu, 2 geschlagene Stunden mussten sich Passanten den gleichen Song anhören.
Mal ehrlich, was vergrault nicht besser Passanten?


Wenn die mal nicht die Leute ausfragen…


Er dachte wohl die Laterne steht nicht ohne ihn. *Immer schön festhalten!*


NPD Zuschauer? Nein, wo gibts denn sowas, erst noch am Stand gestanden und dann glatt die Seite verfehlt..


B-RB 7392


Zur Abwechslung,
die NPD hatte wohl nicht mit dem Wind gerechnet. Ein Paar mal flog der Schrim um,
ein anderes mal flogen die Flyer weg, was die Antifaschisten_innen aufsammelten und anschließend in den Müll warfen.
*Immer schön den Schirm festhalten*


Zum Schluss noch was von der Gegenseite.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

kostenloser Counter